Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 15. Dezember 2009

Motibooks - der neue Buchtrend !

Motibooks sollen die Leser bewegen (engl. motion = Bewegung, Antrieb), soll sie erfreuen und so motivieren, denn die Leser werden an den eigenen Emotionen gepackt.
 
Beispielsweise die Autorin Gudrun Anders: Sie schrieb, ohne es zunächst selber zu wissen, auch ein Motibook und sammelte hierzu ihre Gedanken auf kleinen Zetteln.
 
Als dann eine Freundin mit einem beruflichen Rückschlag umgehen musste, überreichte Gudrun Anders eine Sammlung motivierender Gedanken und die Reaktion der Freundin viel deutlich aus. Der berufliche Stress entwich ihren Gedanken und die Ansammlung von Zetteln wirkte, besser: Das erste Motibook wirkte und es folgten zahlreiche andere.
 
Wen wunderts, sind die Themen der Motibooks ja gerade motivierend und inspirierend und mit guten Gedanken nahezu vollgestopft. Auch kurze, motivierende Fachbücher sind im Programm vertreten, ebenso Kurzgeschichten und Märchen. Die reiche Bebilderung unterstützt die motivierenden Texte der kleinen Motivationskünstler.


Aber warum wirken Motibooks so motivierend? Die Autoren sprechen die Sprache der Leser, denn es sind Menschen wie Du und ich. Menschen, die ihre Erfahrungen und Einsichten mit anderen teilen möchten. Menschen, die andere so gern haben, dass sie Ihnen helfen möchten.
 
Menschen, die künstlerisch tätig sind oder die einfach eine Begabung zum Schreiben haben und ihr Geschriebenes gern als Buch in der Hand halten möchten.
 
Menschen, die einen Computer haben und schlussendlich Menschen, die verstehen warum ein Motivationsschub gerade nötig ist.


Info: 
www.motibooks.de
oder direkt bei Gudrun Anders - info(at)gudrun-anders.de

Das Zitat des Tages: