Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 10. September 2011

Autorenhonorar

Was ist denn nun eigentlich das Autorenhonorar? Wie setzt es sich zusammen und was sind übliche Sätze?

Zunächst einmal ist das Autorenhonorar das Geld, das ein Autor für die Erstellung eines Textes erhält. Wenn Sie für eine der neuen Online-Textagenturen arbeiten, dann werden Sie je Wort bezahlt. Redaktionen bezahlen manchmal auch je Seite oder verhandeln bei kürzeren Texten mit Ihnen über die Höhe des Honorars.

Früher wurden Schreiber auch in Tauschwaren bezahlt. Damals weigerte man sich noch für geistiges Eigentum Geld zu bezahlen bzw. zu nehmen und so mancher Schreiber schöngeistiger Literatur nagte am Hungertuch. Das änderte sich dann mit der Einführung des Urheberrechts, wo der Schutz geistigen Eigentums vorgenommen werden konnte. 1825 wurde der Börsenverein der Deutschen Buchhändler in Leipzig gegründet und tritt seitdem für die Belange der Autoren, Händler und Texter ein.

Üblich sind heute auch Pauschalhonorare als einmalige Abfindungen, wobei meist die Verwertungsrechte dann an den jeweiligen Verlag übergehen. Verkauft sich das Buch nicht gut und Sie schreiben ein neues oder nächstes – gut für Sie. Wird es ein Bestseller, der sich Millionen mal verkauft, haben Sie Ihr Manuskript vielleicht für ein paar Tausend Euro leichtsinnig verscherbelt. 

Im Normalfall erhalten Sie als Autor eine %uale Beteiligung am Absatz, d.h. pro verkauftem Buch. In der Regel reden wir hier von einem Betrag in Höhe von etwa 8 bis 10% des Nettoladenpreises, wobei Staffelvereinbarungen mit Sonderzahlungen für Bestseller natürlich immer drin sind.

Es kann auch weitere Boni geben, beispielsweise Sonderzahlungen für andere Ausgaben, wenn ein Hardcoverbuch später noch als Paperback erscheint oder Auszüge aus den Büchern an Zeitungen verkauft werden. Ebenso kann ein Honorar für die Verwertung von Nebenrechten, also Übersetzungen oder Verfilmungen gezahlt werden. Ist das Buch in einem Land schon ein Bestseller, so können vielleicht die in diesem Land erzielten Ergebnisse mit einem großen Werbebudget in einem anderen Land wiederholt werden. Dieses kann auch in Form von Sonderleistungen für Lizenzen geschehen.

Zusätzlich sind Honorare aus dem Verkauf von Hörbüchern aus Ihren Texten, DVDs , Kalendern, Karten usw. möglich. Aus einem Mix vieler solcher Möglichkeiten entstehen dann die Millionen eines Erfolgsautors.

Das Zitat des Tages: