Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 20. Dezember 2011

Wirtschaftsbosse finanzieren Buch-Promotion


Die aktuelle Buch-Affäre des Bundespräsidenten:

++ Zitat ++


"Wir haben damals verschiedene Unternehmer, unter anderem Carsten Maschmeyer angesprochen, ob sie sich an der Vermarktung des Buchs beteiligen würden. Das ist in der Verlagsbranche üblich und ein ganz normaler Vorgang", so Bissinger weiter. 

Hier ist der ganze Bericht:
http://www.boersenblatt.net/466837/ 


------

Anmerkung:

Wirtschaftsbosse geben mehr als 40.000 € zur Werbung hinzu und das, obwohl der Bundespräsident ja nun kein Unbekannter ist und allein durch den Namen und die öffentliche Aufmerksamkeit schon eine Menge Bücher verkauft werden dürften.

Einerseits ist dies natürlich schon etwas merkwürdig für große Verlage. Warum werden derartige Zuschüsse aus der Wirtschaft gezahlt?

Andererseits für Jung-Autoren: Stellen Sie sich vor, was noch auf dem Buchmarkt los ist und welche Maßnahmen es noch braucht, um Bücher bekannt zu machen ...

Was meinen Sie?

Das Zitat des Tages: