Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 23. März 2012

Selbstverlag kann jeder ...

Zugegeben - so manches, was sich im Netz tummelt und teuer als excellentes E-Book angepriesen wird, wäre das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist.

Aber - auch so mancher Autor wäre niemals entdeckt worden, wenn er nicht anfänglich die Arbeit selbst gemacht hätte. Oder zumindest die Erstauflage bezahlt.

Was gut für Autoren ist, muss aber nicht gut sein für die Verlage, die den Konkurrenzdruck zu spüren bekommen. Daher denkt man jetzt über ein Gütesiegel nach ... Ob das was ändern wird?

++++ Zitat +++++

Selfpublishing: Die Einlasskontrolle ist abgeschafft

Müssen Verlage sich und ihre Geschäftsmodelle neu erfinden? Der Veränderungsdruck wächst, auch wenn viele Selfpublisher letztlich davon träumen, ihr Buch in einem klassischen Verlagsprogramm platzieren zu können,

[ .... ]

Vermisst jemand den Gatekeeper im Netz? Eine Arbeitsgruppe der Börsenvereins-Initiative ProtoType beschäftigt sich mit der Entwicklung eines Gütesiegels für digitalen Content. 

Hier ist der ganze Artikel:
http://www.boersenblatt.net/523697/?t=newsletter

Das Zitat des Tages: